Bleckede, Estorfs Acker

URBANER ACKER

Art

Ort

Status

Zeitraum

FACTS

Konzeptstudie

Bleckede

in Bearbeitung

2021

Neu + Altbau

1Ha

Art

Grundstücksgröße

Nachverdichtung Estorfs Acker ist Außenbereich im Innenbereich und soll langfristig entwickelt werden. Das Grundstück bietet die Chance innerhalb des dörflichen Ensamble eine ruhige und doch lebendige neue Nachbarschaft zu erzeugen.
Ziel der Studie ist es, ein gemeinschaftliches Wohnprojekt mit sehr hoher freiräumlicher Qualität und höchsten Ansprüchen an Nachhaltigkeit zu entwickeln.

Dabei gilt aus den ortstypischen Typologien und Raumkonfigurationen zu lernen und diese zeitgemäß auf den Ort zu übertragen.

Estorfs Acker Lageplan
Estorfs Acker Wohnen am Anger
Estorfs Acker Typologien

Kontext Einzelstehende Höfe und ein giebelständiger Dorfkern prägen Bleckede. Landwirtschaftliche Betriebe gruppieren sich locker um gewachsene Anger. Sie spiegeln die historische landwirtschaftliche Bedeutung Bleckedes wieder.

Der Entwurf spielt mit der nachbarschaftlichen Idee des Angers. Auf Estorfs Acker entsteht so ein „neuer“ Hof welcher nachbarschaftliche Prozesse fördert und im Austausch mit dem historischen Bestand steht.

Typologien Bleckede wird von zwei historischen Gebäudetypen geprägt. Zum Einen giebelständige Fachwerkhäuser im Zentrum des Dorfes. Zum Anderen alte Bauernhäuser mit ihren typischen langen Grundrissen und dem steilen Dach.

Die Gebäude nehmen Bezug auf die historischen Typologien und nähern sich diesen in ihren Höhen an.

Mobilität Auf dem Land wird das Auto benötig und wird in der Regel in der Garage oder einfach direkt vorm Haus abgestellt.

Um eine belebte Nachbarschaft zu ermöglichen soll diese möglichst vielfältig nutzbar sein. Dafür werden Autos unter berankten Gerüsten gesammelt und abgestellt. Der Freiraum ist somit sicher und lebendig nutzbar.

Nachhaltigkeit Ziel ist es die Nachbarschaft möglichst verträglich und nachhaltig zu bauen. Dafür sollen Materialien wie Holz, Lehm und Ziegel verarbeitet werden. Die Häuser sollen weitgehend betonlos gebaut werden.

Der Entwurf respektiert die lockere Siedlungstruktur minimiert die Versiegelung und lässt viel Raum für Natur. Obstbäume bereichern die Diversität, Regengärten dienen dem nachhaltigen Wassermanagement.

Bleckede Mobilität
Bleckede Nachhaltigkeit